Publikationen

Hier finden Sie Informationen zu den neuesten Veröffentlichungen des Braunschweigischen Landesmuseums

Sächsische Leute und Länder

Benennung und Lokalisierung von Gruppenidentitäten im ersten Jahrtausend

Neue Studien zur Sachsenforschung 10,  29,00 €


Band 10 der Neuen Studien zur Sachsenforschung umfasst 21 archäologische, historische und sprachwissenschaftliche Beiträge zum 66. Internationalen Sachsensymposion 2015 in Leipzig. Sie behandeln Sachsen und ihre Namen, ihre Regionen und Identitäten ebenso wie diejenigen anderer Gentes, Gruppen und Einzelpersonen zwischen Römischer Kaiserzeit und hohem Mittelalter. Darüber hinaus werden aktuelle Funde und Forschungen aus und zu dieser Epoche vorgelegt. Das Symposion wurde vom Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) e.V.  in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Ur- und Frühgeschichte am Historischen Seminar der Universität Leipzig ausgerichtet.

Saxones

Niedersächsische Landesausstellung 2019 Begleitschrift zur Ausstellung 28,00 €

Sturmfest und erdverwachsen? Archäologen und Historiker haben die Geschichte des 1. bis 10. Jahrhunderts im heutigen Niedersachsen, aber auch in Westfalen grundlegend revidiert. Die bekannte Erzählung von der Eroberung dieser Gebiete durch den germanischen Stamm der »alten Sachsen«, wie es unter anderem das populäre Niedersachsen-Lied propagiert, und die angeblich dort praktizierte frühe Demokratie wurden kritisch hinterfragt. Das Ergebnis: eine schöne Geschichte – aber auch nicht mehr. Der Mythos entpuppte sich nicht nur als romantisch verklärt, sondern auch als politisch gewollt – und wurde bereits im frühen Mittelalter genutzt, um Herrschaftsansprüche zu rechtfertigen.

Die neuesten Forschungsergebnisse wurden im Rahmen der großen Niedersächsischen Landesausstellung 2019 „Saxones. Das erste Jahrtausend in Niedersachsen“ erstmalig einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Die Ausstellung stand unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten Stephan Weil und wurde nacheinander in den Landesmuseen in Hannover und Braunschweig präsentiert.

Geschichte, Museum, Religionen

Forschungen und Berichte des Braunschweigischen Landesmuseums NF 2 (2018) 19,90 €

Kulturen und Menschen werden stark von Religionen geprägt. Sie sind Teil der Moderne und stehen im Fokus der Wissenschaft sowie der gesellschaftlichen und medialen Öffentlichkeit in den Feuilletons und der Politik. Das Thema Religion ist aktuell. Dies zeigen die Berichte über die weltweiten politischen Ereignisse und Konflikte ebenso wie die persönliche Sinnsuche in einer globalisierten Welt. Ohne die Kenntnis ihrer Religionen sind die Kulturen nur unzureichend zu verstehen.
Ausgehend vom Toleranzgedanken Gotthold Ephraim Lessings, einzigartig formuliert in der berühmten »Ringparabel« seines Dramas »Nathan der Weise«, hat das BLM im Dezember 2013 mehr als 20 Experten aus den drei monotheistischen Religionen sowie aus Kultur und Politik zu der Fachtagung »Geschichte - Museum - Religionen« eingeladen, um über grundlegende Fragen zu einer Konzeption für ein Museum für Religionsgeschichte im Museumsquartier Hinter Aegidien zu beraten und zu diskutieren. Viele der Beiträge sind in dem Tagungsband eingeflossen, sie fordern zum interkulturellen und interreligiösen Dialog auf, um die Werte der Kulturen gegenseitig kennen und verstehen zu lernen.

Kontakt für Bestellungen

Braunschweigisches Landesmuseum

E-Mail info.blm@3landesmuseen.de
Telefon 0531 1225 - 1099

Braunschweigisches Landesmuseum
Papenstieg 8
38100 Braunschweig