Workshop

Die Götter und ihre Verwandlungen

Lehrer*innenfortbildung

Maj 1155, Faenza, um 1535, Diana und Aktäon,Große Majolika-Platte, Durchmesser 41,7 cm, Höhe 2,9 cm aus der Sammlung der Herzog Anton Ulrich-Museums
  •  –   Uhr

  • Herzog Anton Ulrich-Museum
    Museumstr. 1
    38100 Braunschweig

  • Teilnehmerzahl begrenzt |
    Um Anmeldung wird gebeten

  • Erwachsene 9,00 € | ermäßigt 7,00 € | Kinder (6–17 Jahre) 2,00 €

  • barrierefrei

  • Erwachsene

Lehrer*innen (Latein, Griechisch, Kunst)

Geführt von Frau Dr. Martina Minning

Die Abenteuer und Verwandlungen der olympischen Götter und Heroen haben nicht nur in die Historienmalerei Eingang gefunden, sondern wurden auch auf Werken der Schatzkunst und auf den hochgeschätzten italienischen Majoliken des 16. Jahrhunderts rezipiert. Dem kunstliebenden, humanistisch gebildeten Betrachter bereiteten das edle Material, die meisterhafte Gestaltung sowie die Identifizierung der Episoden Vergnügen. Er konnte mit seinem Wissen glänzen oder er wurde zur vertieften Lektüre beflügelt: „vedi Ovidio“ – so lautet die Inschrift  auf der Rückseite einiger Majoliken. Den Darstellungen liegen  meist Stichfolgen oder bebilderte Buchausgaben zugrunde. Die aufwendig illustrierten Übertragungen der Metamorphosen ins Italienische und Deutsche, die zur Mitte des 16. Jahrhunderts erschienen, inspirierten nicht nur französische Emailleure, deutsche Elfenbeinkünstler und italienische Majolikamaler, sondern erschlossen die Mythen auch einem größeren Leserkreis . 
Die Fortbildung richtet sich an Lateinlehrer und möchte dazu anregen, den Verwandlungen der virtuosen Verse in Bilder nachzugehen, die ihrerseits den Nachruhm Ovids vermehrten.

Die Fortbildung richtet sich an Lateinlehrer*innen und Kunstlehrer*innen und möchte dazu anregen, den Verwandlungen der virtuosen Verse in Bilder nachzugehen, die ihrerseits den Nachruhm Ovids vermehrten.

Anmeldung bis 2.9.2021 unter

Buchungsservice

Mo - Fr 10 bis 17 Uhr

E-Mail buchung.haum@3landesmuseen.de
Telefon 0531 1225 - 2424

Herzog Anton Ulrich-Museum
Museumstr. 1
38100 Braunschweig