Führung

Stunde der Graphik

Er hat sein Kreuz selbst zu tragen

Zur Kreuztragung Christi im 15. und 16. Jahrhundert

Die große Kreuztragung, Martin Schongauer (1470 -1491) aus dem Kupferstichkabinett des Herzog Anton Ulrich-Museums
  •  –   Uhr

  • Herzog Anton Ulrich-Museum
    Museumstr. 1
    38100 Braunschweig

  • Um Anmeldung wird gebeten

  • Eintritt frei | Spende erwünscht

  • barrierefrei

  • Erwachsene
  • Senior*innen

Vortrag von Dr. Andreas Uhr

Das Motiv der Kreuztragung gehört in der christlichen Ikonographie zum zentralen Themenkreis der Passion Christi und kam als solches seit der Mitte des 15. Jahrhunderts auch in der Druckgraphik in zahlreichen Varianten zur Darstellung. War die Kreuztragung zunächst nur eine von vielen Stationen auf dem Leidensweg Christi, die in Blattfolgen wiedergegeben wurden, so änderte sich dies am Ausgang des 15. Jahrhunderts. So erhob etwa Martin Schongauer (1448–1491) dieses Motiv in seiner „Großen Kreuztragung“ zu einem eigenständigen Thema in der Druckgraphik. Im Rahmen der Stunde der Graphik sollen diese Entwicklungslinien vor den Originalen an herausragenden Blättern gemeinsam besprochen werden.

Um Anmeldung wird gebeten

Buchungsservice

Mo - Fr 10 bis 17 Uhr

E-Mail buchung.haum@3landesmuseen.de
Telefon 0531 1225 - 2424

Herzog Anton Ulrich-Museum
Museumstr. 1
38100 Braunschweig