Führung

Stunde der Graphik

Max Beckmann vor Rembrandts Familienbild – ein Meisterwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit

Platzhalter Bild, Museum
  •  –   Uhr

  • Herzog Anton Ulrich-Museum
    Museumstr. 1
    38100 Braunschweig

  • Personenzahl begrenzt |
    Um Anmeldung wird gebeten

  • Erwachsene 9,00 € | ermäßigt 7,00 € | Kinder (6–17 Jahre) 2,00 €

  • barrierefrei

  • Erwachsene

Führung mit graphischen Originalen in der Galerie

Geführt von Herrn Dr. Andreas Uhr

Rembrandts Familienbild war für Max Beckmann (1884–1950) das Gemälde Rembrandts. Entsprechend notierte der 19jährige Max Beckmann 1903 nach einem Besuch des Amsterdamer Rijksmuseums sinngemäß in sein Tagebuch: Was ist schon die Nachtwache gegen unser Braunschweiger Familienportrait. 
Rembrandts Spätwerk ist seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts mehrfach graphisch reproduziert worden – mit ganz unterschiedlichen Ergebnissen. Gleichzeitig begann auch im Herzoglichen Museum die fotographische Reproduktion ihren Siegeszug, in Form detailgetreuer, preiswerter Pigmentdrucke der Firma Bruckmann A.G.– ein Angebot, das auch Beckmann wahrgenommen haben dürfte.