Führung

Preview: GRANDIOS!

Die Silbermöbel der Welfen

  •  –   Uhr

  • Herzog Anton Ulrich-Museum
    Museumstr. 1
    38100 Braunschweig

  • Nur für Mitglieder des Freundeskreises |
    Um Anmeldung wird gebeten

  • Erwachsene 9,00 € | ermäßigt 7,00 € | Kinder (6–17 Jahre) 2,00 €

  • barrierefrei

  • Erwachsene

VERANSTALTUNG DES FREUNDESKREISES

Führung mit Dr. Martina Minning, Leitung Abteilung Angewandte Kunst

Nach fast 300 Jahren kehren die Silbermöbel der Welfen nach Braunschweig zurück! Als herausragende Zeugnisse fürstlicher Repräsentation und Meisterwerke Augsburger Goldschmiedekunst wurden sie dem Herzog Anton Ulrich- Museum als Dauerleihgaben anvertraut. Sie werden nach Schloss Marienburg zurückkehren, sobald die Sanierungsarbeiten dort abgeschlossen sind. Prinz Maximilian Wilhelm von Hannover, der als kaiserlicher General in Wien residierte, ließ 1725 zwei kostbare Ensembles aus Spiegel, Tisch und Beistelltischen zur Ausstattung seiner Repräsentationsräume anfertigen. Nach Maximilians Tod (1726) gelang Konrad Detlev von Dehn, der zu diesem Zeitpunkt als Braunschweiger Gesandte am Wiener Hof weilte, ein spektakulärer Ankauf: Er erwarb für Herzog August Wilhelm zu Braun- schweig-Wolfenbüttel die prunkvollen silbernen Möbel, die von da an dem Paradeap- partement des neuen Braun- schweiger Residenzschlosses fürstlichen Glanz verliehen. Um 1729 erweiterte August Wilhelm den Bestand um silberne Sitzmöbel. Aus dem Nachlass des hochverschul- deten Herzogs gelangten die Werke 1731 (wieder) in Besitz der Hannoveraner Welfen.

Anmeldung unter info@haum-freundeskreis.de