Studentische Hilfskraft (w/m/d) bis zu 20h/Woche

Digitalisierung (Dokumentation und Fotografie/Fotowerkstatt)

Das Herzog Anton Ulrich-Museum zählt zu den ältesten Museen Europas mit breit gefächerten Beständen alter Kunst von der Antike bis zur Neuzeit. Die hochkarätige Gemäldesammlung mit ca. 1.500 Objekten umfasst Malerei verschiedener Kunstregionen vom Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert. International bedeutend ist die Sammlung holländischer und flämischer Malerei, vertreten durch Meister wie Vermeer, Rembrandt und Rubens sowie die italienische Malerei u. a. mit Werken von Giorgione, Veronese, Tintoretto.

Aufgabenbereich:
 

Hauptaufgabenbereich ist die Unterstützung bei vorbereitenden Maßnahmen anlässlich der Implementierung eines datenbankgestützten Systems zur Verwaltung, Bereitstellung und Online-Veröffentlichung digitaler Medien.

Teilaufgabe ist es, einen umfassenden Datenbestand an Fotografien für den Transfer vorzubereiten und in Teilen abzuwickeln.

Darüber hinaus soll die Fotowerkstatt kontinuierlich bei der Sichtung, Einordnung und Bereitstellung von digitalen Fotografien in vorhandene(n) Systeme(n) unterstützt werden. Dies beinhaltet auch vereinzelte, kleinere Bildkorrekturen an ausgewählten, digitalen Fotobeständen und das Einbinden von Bildmaterial inkl. seiner Metadaten in die Museumsdatenbank.

Anforderungsprofil:
 

Die Ausschreibung richtet sich vor allem an Studierende mit Bachelor-Abschluss der Fotografie, des Graphik-Designs, der visuellen Kommunikation bzw. des Kommunikationsdesigns oder alternativ des Informationsmanagements mit nachweisbar fototechnischen Fertigkeiten.

Wir erwarten:

  • sicherer Umgang mit Bildbearbeitungsprogrammen und Bildverwaltungssoftware
  • Datenbankaffinität bzw. erste Erfahrungen bei der strukturierten Erfassung von

     Metadaten

  • Kenntnisse im Umgang mit Datenbanken
  • Fähigkeit zu sorgfältigem und systematischem Arbeiten
  • teamorientiertes Handeln
  • die Bereitschaft zu flexiblem Arbeitseinsatz (hybrides Arbeiten im Wechsel Home

     Office und Präsenzarbeit).



Von Vorteil sind erste Erfahrungen in kulturgutbewahrenden Einrichtungen, idealerweise Museen, in Form von Praktika.

Wir bieten Ihnen:
 

Eine vielseitige Aufgabe in einem qualifizierten und netten Team und Einblicke in die Arbeit in einem Museum. Die Beschäftigung erfolgt nach dem Runderlass des MWK v. 30. 10. 2019 — 21-71063-30, d.h. studentische Hilfskräfte ohne abgeschlossene Hochschulbildung erhalten z.Zt. eine Vergütung von 10,69 EUR/h, studentische Hilfskräfte mit Fachhochschulabschluss oder mit „Bachelorabschluss“ von z.Zt. 12,43 EUR/h und studentische Hilfskräfte mit „Masterabschluss“ in einem akkreditierten Fachhochschulstudiengang oder mit abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulbildung von z.Zt. 16,86 EUR/h.


Den Hilfskräften wird eine außertarifliche Jahressonderzahlung in sinngemäßer Anwendung des § 20 TV-L gewährt.

Wir sind:
 

Das Herzog Anton Ulrich-Museum gehört zu den 3Landesmuseen, dem größten Museumsbetrieb Niedersachsens mit Sitz in der Löwenstadt Braunschweig (ca. 250.000 Einwohner), der aus dem Herzog Anton Ulrich-Museum, dem Braunschweigischen Landesmuseum und dem Staatlichen Naturhistorischen Museum besteht und sich in der Trägerschaft des Landes befindet.

Es erwartet Sie ein engagiertes Team, das sich auf Ihre Mitarbeit freut.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns über Bewerbungen per E-Mail und bitten um Zusammenfassung aller Unterlagen in einer Gesamt-PDF, die eine Größe von 5 MB nicht überschreiten sollte.

Daneben weisen wir darauf hin, dass postalisch eingereichte Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber datenschutzgerecht vernichtet.

Bei Fragen zu den Aufgaben bzw. zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Herrn Daniel Friedrich-Kockro (Tel. 0531 1225-2427) bzw. Frau Kathrin Ulrich (Tel. 0531 1225-2447).

Richten Sie bitte Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse) digital an das Postfach  d.friedrich-kockro@3landesmuseen.de.