Abschiedsfeier für Pieter Brueghel den Jüngeren

Mit einer Aktionswoche vom 6. bis 11. Oktober verabschiedet das Herzog Anton Ulrich-Museum die Sonderausstellung „Pieter Brueghel. Ein Meisterwerk restauriert“.

Noch bis einschließlich Sonntag, den 11. Oktober, kann Pieter Brueghels „Kreuztragung“ im Rahmen der Sonderausstellung „Brueghel. Ein Meisterwerk restauriert“ besichtigt werden.

In der Woche vom 6. bis 11. Oktober finden zahlreiche Veranstaltungen statt, bei denen das aufwändig restaurierte großformatige Gemälde Pieter Brueghels des Jüngeren aus dem Jahr 1629 im Zentrum steht.

Highlights des Programms sind unter anderem die „Appetithappen“, Führungen mit anschließendem Kaffee und belgischen Waffeln im „Anton’s“ oder auch der Vortrag der leitenden Gemälderestauratorin des Kunstmuseums, der Einblick in die Arbeit an dem fast 400 Jahre alten Gemälde aus erster Hand liefert.

Die Veranstaltungen finden unter Einhaltung der aktuellen Hygienebestimmungen statt. Um Anmeldung beim Buchungsservice des Museums wird gebeten:

Buchung.haum@3landesmuseen.de, Tel 0531 – 1225 2424 (erreichbar Mo – Fr von 10 bis 17 Uhr)